Rollenspielraum

Das Rollenspiel ist grundlegend für die Entwicklung des Kindes. Rollenspiele dienen zur Entfaltung und Verarbeitung ihrer Lebenswirklichkeit. Dies fördert bei Kindergartenkindern eigene Kompetenzen und ein soziales Wissen.

Kinder erleben sich gern im "Anders sein", probieren neue Situationen aus und schlüpfen in neue Rollen. Durch Nachspielen verschiedener Situationen lernen sie den Umgang mit Sprache und die Fähigkeit damit umzugehen.

 

Der Ansatzpunkt, den das Kind jeden Tag initiiert und praktiziert, führt es weiter zum Theaterspiel, welches ihm ermöglicht, in neue Rollen zu schlüpfen und sich damit selber anders zu erleben. Theaterspielen schafft auch Hilfe für das tägliche Leben. Es erweitert die Menschenkenntnis und verhilft zu mehr Selbstbewusstsein.

 

Die Projektthemen entstehen aus dem Lebensbereich der Kinder. Dazu gehört auch der alltägliche Umgang mit anderen Kulturen. Bei uns kommen die Kinder aus verschiedenen unterschiedlichen Nationen zusammen. Dadurch ergeben vielfältige Möglichkeiten, andere Kulturkreise kenn zu lernen, gemeinsam zu spielen und sich anzufreunden.